skip to Main Content

Die Wahl der zu verwendenden Softwarekomponenten bildet das Grundgerüst für die softwareseitige Lösung eines Problems. Im Mittelpunkt stehen dabei die fünf Punkte: Funktionalität, Benutzbarkeit, Zuverlässigkeit, Effizienz und Änderbarkeit.

Unsere Softwarearchitekturen richten sich nach diesen Punkten und werden nach aktuellsten und erprobten Standards umgesetzt. Erforderliche Softwarearchitekturen werden der Problemstellung nach entwickelt, und nach Ansätzen der Service-orientierten Architekturen zur höchst möglichen Modularität getrieben. Alle entwickelten Komponenten zeichnen sich stets durch die fünf Hauptpunkte aus und werden durch Standards wie Service Component Architectures (SCA), Model-driven Architectures oder OSGi Architekturen erweiter- und anpassbar entwickelt, so dass wieder Verwendbarkeit einzelner Komponenten dem Neuentwickeln überwiegt.

Um diesen Standard zu gewährleisten folgt unsere Softwareentwicklung modernen und erprobten Entwurfsmustern zur Implementation und Umsetzung der Softwarelösungen. Nach objekt-orientierten Gesichtpunkten programmiert ATB spezifische Softwareentwicklungen ebenfalls nach den fünf Hauptpunkten und sorgt so für eine hohe wieder Verwendbarkeit und Anpassungsfähigkeit einzelner Module in den Systemlösungen. Dazu nutzt ATB klassische wie State-of-the-Art Programmiersprachen, -paradigmen und Software Tools wie

  • Java, C#, C++, Visual Basic, PHP, Python und mehr
  • Web-Application Server wie JBoss, Tomcat oder Jetty
  • Web-Application Frameworks wie Wicket, Seam, Stripes, Struts
  • Datenbanken nach relationalem wie objekt-orientierten Standards wie MySQL, Oracle, Derby, Hypersonic, DB4O, Informix und mehr
  • Entwickelt in modularen Entwicklungsumgebungen wie Eclipse, Visual Studio oder Netbeans
  • Mit grafischen Standards Bibliotheken wie Swing, SWT oder Nativ
  • Für Desktop, Web und Mobile Geräte
  • Unter Integration auf Basis genormter, sowie eingeführter Standards, wie z.B. OPC, CAN, CORBA, COM/DCOM, XML
Back To Top
×Close search
Suche